Oktober 2009

Film und Gespräch: „Liebe tut weh!“ am 21. Oktober thematisiert sexuellen Missbrauch an Menschen mit Behinderung

Der Film "Liebe tut weh" schildert an zwei Schicksalen die Situation von geistig behinderten Frauen, die sexuell missbraucht wurden.

Die Täter von sexuelle Verbrechen an Frauen mit geistiger Behinderung bleiben in den meisten Fällen unentdeckt. Der Dokumentarfilm thematisiert den sexuellen Missbrauch an Frauen mit geistiger Behinderung und macht Mut, sich für deren Unterstützung und Hilfe einzusetzen. Eingeladen sind alle Interessierte, Angehörige, BetreuerInnen, pädagogische Fachkräfte und MultiplikatorInnen.

Wann: 21.10.2009
Ort: Frauen helfen Frauen e.V., Olgastraße 143, Ulm

Mehr Informationen zum Film "Liebe tut weh" von Polyeides Medienkontor München Berlin

 


 

Frauenberatungsstelle
Frauenhaus Ulm

Olgastraße 143
89073 Ulm

Tel. 0731 / 61 99 06
Telefonische Sprechzeiten:
Mo-Do: 9-12 und 14-16 Uhr
Fr: 9-12 Uhr

 

Archiv
Sie sind hier: Infomaterial | Archiv
Deutsch
English
Français