Das Gewaltschutzgesetz heißt eigentlich Gesetz zum zivilrechtlichen Schutz vor Gewalttaten und Nachstellungen. Es regelt zeitlich befristete Maßnahmen, die weitere Verletzungen oder Bedrohungen des Opfers abwenden sollen. Zum Beispiel kann dem Täter verboten werden, bestimmte Orte oder Wohnungen zu betreten oder mit der von ihm verletzten oder bedrohten Person Kontakt aufzunehmen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Website des Bundesministeriums der Justiz.

 

Frauenberatungsstelle
Frauenhaus Ulm

Olgastraße 143
89073 Ulm

Tel. 0731 / 61 99 06
Telefonische Sprechzeiten:
Mo-Do: 9-12 und 14-16 Uhr
Fr: 9-12 Uhr

 

Gewaltschutzgesetz
Sie sind hier: Schutz & Hilfe | Beratung | Häusliche Gewalt | Wohnungsverweis | Gewaltschutzgesetz
Deutsch
English
Français